Reise blog von Travellerspoint

Koh Samui

und was davor geschah

sunny
View SEAsia 2007 auf Kirjava's Reise-Karte.

Wie ihr wisst bin ich grade auf Koh samui. Aber Beni hat mich netterweise daran erinnert, dass ich euch noch einen Bericht ueber wenigstens die 30h - Stunden Hinfahrt schulde. Und ich muss gleich zu Anfang sagen...so schlimm war es nicht!

Das haette ich aber nicht gedacht, als ich mich vor zwei Tagen um 5 Uhr morgens aus dem Bett gequaelt habe.
Am tag vorher hatte man versucht mir ein recht teures Ticket von Siem Reap nach Bangkok Kao san Rd. aufzuschwatzen...aber ich bin einfach nicht mehr bereit gewesen mehr Geld in diesem land zu lassen, als unbedingt notwendig, sollen die sehn wie die aus ihrem 3.Weltland Status rauskommen...jedenfalls nicht mit meinem geld...

Leider bedeutete diese Sturheit weiterhin, dass ich mich jetzt selbst auf die Suche nach einem geeigeneten Fahrzeug machen musste...und dann war da ja auch noch der Zeitdruck...um 19:30 musste ich den Zug nehmen...sonst gaebs nur noch einen um 22:irgendwas...Holzklasse...bei einer 12Stunden Uebernachtfahrt irgendwie nicht so das wahre.
Also habe ich mich zum Taxistand gleich um die Ecke begeben...ein Shared taci ist im Normalfall ein Toyota Camry...ein ECHT Alter und ECHT schrottreifer Toyota Camry...aber immerhin kann man an diesen Autos die beruehmte Toyotaqualitaet sehen...und ich war echt davon beeiindruckt, kann man doch davon ausgehen, dass diese Wagen die furchtbare Strecke SR- Poipet nicht nur einmal in ihrem Leben fahren.
Ich habe vor kurzem ein Buch von einem journalisten gelesen, der genau diese Strecke schon 1997/98 gfahren ist...und ich kann ihm versichern (wenn ich den namen noch wuesste)...sie ist noch absolut genauso schlimm wie damals??? Wohin stecken die denn die ganzen Entwicklungshilfen???
naja...jedenfalls wurde mir (die ich ja unter Zeitdruck stand...man braucht naemlich angeblich min. 4 Stunden bis zur grenze (und bei der Strasse weiss man ja nie...im Nachhinein kam es mir wie ein Wunder vor, dass wir bei unserer ladung icht zusammengebrochen sind), dann rechnete ich mit verschiedenen Zwischenfaellen, wie verhaftet werden, wegen Drogenschmuggels und so...es war doch wirklich verdaechtig ruhig bisher...und dann noch 4 Stunden Fahrt nach bangkok...und dann noch ne Stunde bis zum bahnhof, schliesslich ist Rushhour und dann brauche ich noch ein Ticket und bath muss ich auch noch wechseln..) fuer 7 Dollar eine fahrt auf dem Ruecksitz eines Taxis angeboten. Allerdings erst nach laanger Diskusson, weil sie einfach nicht glauben wollten, dass ich kein eigenes Taxi fuer schlappe 20Dollar haben wollte, sondern lieber meinen Platz mit einem Fremden teilte...
Aber immerhin wurde mir versichert wir wuerden nur noch 10 Minuten warten...nach einer Stunde fuhr der Typ dann einmal um den Block und dann warteten wir wieder...um 7:30 war das fahrzeug dann so gut wie voll...nur noch 2 Leute fehlten, die wir unterwges aufgabeln wuerden...und klurz drauf teilte ich meine Ruckbank mit einer Mutter mit Kind, einer Oma mit groesserem Kind und einem Typ der anzueglich halb auf meinem schoss sass...spaeter teilte dann noch der fahrer und der Beifahrer ihre Sitze mit jemandem...aber das ist eben die Art wie das hier funktioniert...eigentlich lustig!!!

Ich bin mir ueber die fahrzeit nicht ganz sicher, denn trotz einer DinA4Seite Platz zum Sitzen (und obwohl ich gut 5 Kilo abgenommen habe und ein extra Loch in meinen Guertel machen musste) bin ich ziemlich bald eingepennt...es war eben ziemlich frueh.

Geweckt wurde ich filmreif, durch ein grosses Schlagloch, indem ich mir den Kopf an der Seitenleiste stiess...ansonsten ist diese Strasse n Event fuer sich. Schnurgrade, mit ein paar huegeln und vollkommen sandig...ueber die Umgebung kann ich nicht allzuviel sagen, da der Schwerlastverkehr eine Sicht von weiter als 2 Metern im generellen unmoeglich gemacht hat.

Dann kamen wir zur Grenze...und diese Grenze ist mehr ein "Nicht landes-gebundenes Phantasialand fuer Erwachsene...mit Dutiefreechops, HotelS und nem Kasino...fragt sich dann, ob man das gewonnene Geld im kasion auch Dutyfree bekommt.

Als ich dann die Grenze hinter mir gelassen habe (die laengste Grenze der Welt??? gefuehlte 20Minuten laufen in bruetende Hitze??) stuermte mir schon ein Typ entgegen, der ganz offensichtlich khmer war..."Hey Lady, you want Minibus? Leave now!" Ich ueberlegte kurz und kam zu dem Schluss, dass ich es nach der horrorfahrt verdient hatte, nicht erst zu einem Busbahnhof, vom Busbahnhof nach bangok und von da in der Rushhour zum bahnhof zu fahren. Ich sagte ihm ich wuerde mitfahren, wenn er mich zum Bahnhof faehrt anstatt zur Khao san Rd. ...erst wollte er, dass ich dafuer 100bt mehr zahle...ich habe mein Budget hier auf 700bt am Tag festgelegt...also hab ich ich ihn ausgelacht und kam ohne die 100bt davon.
Im Minibus warteten schon vier ECHt genervte Israelis...ueber Israelis on Tour (vorrausgesetzt sie sind nicht allein unterwegs, was ich nicht sage um aus pavel ne ausnahme zu machen) koennte ich mich ja echt auslassen...aber man kann es ja mal so formulieren (schliesslich muss ich nur noch ne Woche awarten um mich wenigstens bei Jule ueber all die Dinge auszukotzten, die man in einem oeffentlich zugaenglichen Blog besser nicht schreibt)...warum verlassen die ihr land uberhaupt, wenn sie alle anderen laender eh scheisse finden??? So...mehr sage ich dazu aber echt nicht...argh!
Jedenfalls waren die F**** furious about the time they had to wait (schienbar waren die echt nicht lange in Asien, ich will echt nicht den Traveller raushaegnen lassen, aber man merkt doch schon an der Bordercontrol, dass die eben was langsam sind)...jedenfalls habe die sich echt aufgeregt und damit mich un den fahrer irgendwie ganz schoen in Verlegenheit gebracht...und ausserdem war nur eine (nette) gut genug in Englisch um zu verstehen, dass sie nicht wegen mir haben warten muessen...(das ist noch son Ding, anscheinend gibt es fuer Juden ueberall in der Welt anlaufstellen, wo sie Infos und Hilfe bekommen..die muessen gar kein Englisch sprechen...)...jedefalls warteten wir noch weiter (was mich dazu brachte, dem fahrer hinterher nur 250bt zu geben...wenn er sagt sofort, dann meint das auch sofort...die isis hatten schon bezahlt...tz)...aber immerhin waren wir nach einer AC-fahrt in 4Stunden in bangkok.
Man ich war ja sowas von froh, wieder in bangok zu sein...ich glaube ich mag die Stadt doch recht gerne!!!
Und mein Glueck dauerte noch an...den ich habe am Schalter das letzte Ticket fuer die untere Liege zweiter Klasse fuer den Zug ergattert... andlich zweiter Klasse...die erste Klasse war immer sooo langweilig (und fuer mich eh zu teuer).

Ich hatte allerdings bis der Zug fuher noch drei Stunden aufenthalt, die ich im internetcafe und mit einem echten Thaiesen zubrachte. Bald kehrten auch meine Sprachkenntisse zurueck...sehr schoen.
Kurz bevor der Zug fuhr, habe ich dann noch ne 6er Box Donuts gekauft...normaerweise kaufen wir immer die 12er-Box...aber das sind dann doch ein paar viele!
Im Zug breitete ich mich erstmal aus und bald sass mir ein moechtegern scheidiger Typ gegenueber, der aber immerhin relativ gut Englisch sparch (was ich hinterher leicht bereute) er macht irgendwas mit Business, hat in Brighton (/) studiert und hat sowohl eine englische, als auch eiine Thaifreundin UND ist mit einer sehr huebschen aertztin verheiratet, die mit ihm unterwegs war. er hat mir seine Visitenkarte gegeben, zweifellos haette er mich gerne als 3 freundin...aber die Visitenkarte ist sooo cool, dass ich auch so eine will..e.s ist eiine Durchsichtige Plastikkarte...echt cool...
naja...und dann habe ich brav durchgeschlafen, bis die Fru mit dem Fruechstueck kam (meinen "kleinen" Rucksack im Arm wie ein Kuscheltier...man muss sich nur zu heflen wissen, aye?) am bahnhof wurde ich sofort von einer Frau abgefangen, die mich zu einem Bus zum pier gelotst hat. Ich tendiere grade dazu einfach mal die einfachste Option anstatt die billigste zu waehlen und war da auch ganz froh drueber, denn so klappte alles reibungslos.
Tja und nach kurzen 1 1/2 h fahrt kamen wir dann an Koh samui an. Hier gibt es alles was man bruacht, weisse Straende, Nutten, palmen, billiges Bier...Thailand eben...diese insel ist so thai, wenn ihr mich hier hergeflogen haettet, it verbundenen Augen und alle hier waeren stumm...ich haete euch sagen koennen, dass wir in Thailand sind...es gibt sogar einen Macces hier...jaaaa.ich bin schwach geworden...aber nur kurz...fuer ein paar chickenmcnuggets!
So und jetzt gehe ich noch ein bisschen rumgucken (=shoppen -.-) ...

cya

Eingestellt von Kirjava 19:10 Archiviert in Thailand

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint